Was ist Tierpark Hellabrunn?

Der Tierpark Hellabrunn in München ist als erster Geo-Zoo der Welt gegründet. Das bedeutet keine Anordnung der Gehege und Tierarten mehr nach systematischen, sondern nach geografischen Gesichtspunkten. Bei einem Besuch trittst du eine Weltreise durch die verschiedenen Erdteile an. Du gehst auf eine Entdeckungsreise durch den Geo-Zoo der Zukunft und erlebst hautnah mit allen Sinnen über 17.000 Tiere in mehr als 700 Arten im Tierpark Hellabrun. Du kannst viele der Tiere über Wassergräben oder hinter Glas ohne störende Gitter oder Zäune in großen Gehegen mit altem Baumbestand unter relativ natürlichen Lebensbedingungen beobachten. Auch die Schautafeln unterscheiden sich von den herkömmlichen Artenbeschreibungen, die Besucher können hier viele Hintergrundinformationen erfahren. In "Europa" bewohnen verschiedene Arten desselben Lebensraumes, wie Gämse, Murmeltiere, Wölfe und Bären. Und im Tierpark Hellabrun kannst du das friedliche Zusammenleben einiger amerikanischer Tiere, wie zum Beispiel Bisons und Präriehunden, wie eins in freier Wildbahn. Und in "Australien", der Kontinent der Beuteltiere findest du die Tiere wie Kängurus. Und für die Kleinsten gibt es den Kindertierpark mit Haustieren, wo du Schafe, Ponys, Hühnerküken und Ziegen streicheln und füttern kannst. Tierpark Hellabrun ist der Zoo für die ganze Familie.

Adresse

Tierparkstrae   30
81543  Mnchen
Duitsland
0049(0)89-62508-0